Einkünfte und Nebentätigkeiten

Gla _serne Abgeordnete

Transparenz ist mir wichtig. Hier finden Sie Angaben zu meinen Bezüge als Abgeordneter des Niedersächsischen Landtags, meinen Aufwandsentschädigungen und sonstigen Einkommen. Diese Angaben sind für Abgeordnete in Niedersachsen, anders als zum Beispiel im Deutschen Bundestag, nicht verpflichtend. Die CDU und die FDP sperren sich weiterhin gegen eine Offenlegungspflicht.

Als Mitglied des niedersächsischen Landtages erhalte ich für meine Abgeordnetentätigkeit eine steuerpflichtige Grundentschädigung von 6.500,86 Euro und zusätzlich eine steuerfreie Aufwandsentschädigung von 1.088,00 Euro. Unterbringungskosten und Reisekosten werden gegen Nachweis erstattet. Für Dienstreisen steht mir eine Netzkarte der Deutschen Bahn (1. Klasse) für Reisen in Niedersachsen und nach Berlin zur Verfügung. Als Tagegeld erhalte ich bei Anwesenheit bei Sitzungen 15,00 pro Tag.

Für die SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag bin ich Sprecher für den Bereich Justizvollzug und Straffälligenhilfe. Für diese Tätigkeit erhalte ich von der Fraktion monatlich 223,00 Euro für zusätzlichen Arbeitsaufwand.

Es ist wichtig, dass ich als Abgeordneter durch meine Bezüge nicht von anderen Verpflichtungen abhängig bin. Nur so kann ich mein Mandat als freier und unabhängiger Vertreter wahrnehmen.

Für meine Tätigkeit als Ratsherr der Stadt Langenhagen erhalte ich 175,00 Euro monatlich und pro Sitzung 15,00 Euro Sitzungsgeld.
 

Tätigkeiten und Funktionen, die ich darüber hinaus habe:

Mitglied des Aufsichtsrats der AWO vita gGmbH - monatlich 50,00 Euro sowie pro Sitzung 50,00 Euro Sitzungsgeld

Vorsitzender des Aufsichtsrats der AWO Wohnen und Pflege gGmbH - monatlich 200,00 Euro sowie pro Sitzung 50,00 Euro Sitzungsgeld

Da meine Tätigkeit als Dozent für Kommunalpolitik ruht, habe ich hier keine Einkünfte.

 

Falls Sie hierzu mehr erfahren möchte, so klicken Sie hier.